DNB begeistert HR-Experten

18. Okto­ber 2019. Vom 17. bis 19. Sep­tem­ber hat in Köln die Zukunft Per­so­nal Euro­pe statt­ge­fun­den. Das DNB war zusam­men mit eini­gen Mit­glieds­un­ter­neh­men Aus­stel­ler im Future-of-Work-Vil­la­ge in Hal­le 2.1.

Die Leit­mes­se Zukunft Per­so­nal Euro­pe ver­netzt seit 20 Jah­ren die HR-Com­mu­ni­ty. Da Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che für vie­le Belan­ge der Arbeits­platz­ge­stal­tung den Schlüs­sel in der Hand haben, hat das Deut­sche Netz­werk Büro einen Gemein­schafts­stand zum The­ma „Agil arbei­ten – Lösun­gen für Orga­ni­sa­ti­on, Raum und Füh­rungs­kul­tur“ orga­ni­siert und damit die Mes­se­be­su­cher genau bei ihren zur­zeit größ­ten Her­aus­for­de­run­gen abge­holt. Die betei­lig­ten Mit­glieds­un­ter­neh­men Euro­cres Con­sul­ting, if5 – anders arbei­ten, PKdi­gi­tal (Peter Ken­kel), Kin­narps und Wilk­hahn haben den zahl­rei­chen inter­es­sier­ten Gäs­ten auf dem Stand kom­pe­tent aktu­el­le Inhal­te ver­mit­telt. Unter ande­rem zu Activi­ty-Based-Working, agi­len Raum­kon­zep­ten, zur Aus­stat­tung von Krea­tiv­be­rei­chen sowie zu digi­ta­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on und digi­ta­len Arbeits­me­tho­den.

Theoretische Hintergründe und praxisorientierte Beispiele

Das Stand­mot­to war auch das The­ma einer Podi­ums­dis­kus­si­on, die vom sehr gut har­mo­nie­ren­den DNB-Stand­kol­lek­tiv im locke­ren Rah­men des „Future Of Work Cam­pus“ orga­ni­siert und durch­ge­führt wor­den ist: Kers­tin Lam­mers (Euro­cres), Fre­de­rik Bel­ler­mann (Wilk­hahn) und Maxi­mi­li­an Zett­lit­zer (if5) haben theo­re­ti­sche Hin­ter­grün­de zur Umset­zung agi­ler Orga­ni­sa­ti­ons-, Füh­rungs- und Raum­struk­tu­ren behan­delt und pra­xis­ori­en­tier­te Bei­spie­le ver­mit­telt. Mode­ra­tor David Wiech­mann, Vor­sit­zen­der des DNB, beton­te die Wich­tig­keit des Zusam­men­spiels von Unter­neh­mens- und Füh­rungs­kul­tur, Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur und dem räum­li­chen Umfeld für die erfolg­rei­che Umset­zung moder­ner Arbeits­me­tho­den.

Ins­ge­samt sind die drei Tage für das Deut­sche Netz­werk Büro und sei­ne vor Ort enga­gier­ten Mit­glie­der sehr erfolg­reich gewe­sen, denn die Nach­fra­ge nach Lösun­gen und Bera­tungs­an­sät­zen war groß. Eine Wie­der­ho­lung im kom­men­den Jahr ist nicht unwahr­schein­lich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf der Web­sei­te von Euro­cres.