Der erholsame Schlaf zwischendurch

30. Januar 2017. „Legen Sie sich doch mal 20 Minu­ten aufs Ohr!“ Diese oder ähn­li­che Worte hört man in mit­tel­stän­di­schen deut­schen Unter­neh­men wahr­schein­lich eher sel­ten vom Chef. Fal­len sie doch, lässt sich womög­lich Iro­nie oder Sar­kas­mus ver­mu­ten. Nicht so in Japan. Dort lie­gen Wis­sens­ar­bei­ter gerne auf und unter dem Schreib­ti­sch oder auch quer dar­über. Das ist kein Sze­na­rio aus einem Kata­stro­phen­film, son­dern ein nor­ma­les Büro nach der Mit­tags­pause. Denn dort hat sich das soge­nannte Power­nap­ping, der Kurz­schlaf außer­halb der Nacht­schlaf-Phase, fast über­all durch­ge­setzt. So kann die Lei­stungs­fä­hig­keit auf­recht­erhal­ten wer­den.

Doch Power­nap­ping ist nur eine Mög­lich­keit, Ener­gie zu tan­ken. Rela­xen, bewe­gen, aber auch das Gefühl, die Arbeit im Griff zu haben, das alles hilft gegen Stress und Über­be­la­stung am Arbeits­platz. In der Reihe „Tool­box“ zeigt der Uni­ver­sum Ver­lag – ein Mit­glied des DNB – in inter­ak­ti­ven Lehr­gän­gen, wie Mit­ar­bei­ter eines Unter­neh­mens mehr Freude an der Arbeit bekom­men, sich kör­per­lich und gei­stig fit hal­ten und dadurch effek­ti­ver arbei­ten und Krank­hei­ten vor­beu­gen.

Mehr Infos zu den Uni­ver­sum Tool­bo­xen unter: www.universum-shop.de