Programm für die A+A 2015 ist verfügbar

12. Okto­ber 2015. Die viel­fäl­ti­gen Akti­vi­tä­ten des DNB auf der A+A 2015 in Düs­sel­dorf sind nun online ver­füg­bar. Ob die Vor­trags­ver­an­stal­tung zum Büro 4.0 im Kon­gress, die Exper­ten­ge­sprä­che am Treff­punkt Sicher­heit + Gesund­heit in der Halle 10 oder das World Café zum Thema „Arbei­ten 4.0“ auf dem Markt­platz im Kon­gress­zen­trum.

Das DNB-Team um den Vor­stands­vor­sit­zen­den Dr. Man­fred Fischer hat sich sicht­lich Mühe gege­ben, auf der dies­jäh­ri­gen A+A mit aktu­ell­sten The­men und Dis­kus­si­ons­mög­lich­kei­ten prä­sent zu sein. Seien Sie dabei und infor­mie­ren Sie sich über die Zukunft der Büro­ar­beit. Das voll­stän­dige Pro­gramm kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den: DNB Pro­gramm A+A 2015

Büroarbeit 4.0 auf der A+A 2015

Feder­füh­rung: Deut­sches Netz­werk Büro (DNB)

1. Vor­trags-Ver­an­stal­tung A+A 2015 Kon­gress Raum 8
Mitt­woch, 28. Okto­ber, 10:15 – 12:30 Uhr
Die Arbeits­welt befin­det sich (wie­der) in einem tief­grei­fen­den Wan­del, der vor allem durch die Digi­ta­li­sie­rung vor­an­ge­trie­ben wird. Gerade auch die Ver­än­de­run­gen der Büro­ar­beit sind vor die­sem Hin­ter­grund so dyna­mi­sch wie nie zuvor und stel­len hohe Anfor­de­run­gen an Unter­neh­men und Beschäf­tigte. Die Kon­se­quen­zen der digi­ta­len Revo­lu­tion tref­fen zusam­men mit den Her­aus­for­de­run­gen durch andere über­grei­fende Ent­wick­lun­gen wie den demo­gra­phi­schen Wan­del und den Fach­kräf­te­man­gel.
Unter dem Stich­wort „Arbei­ten 4.0“ hat Bun­des­ar­beits­mi­ni­ste­rin And­rea Nah­les einen brei­ten Dis­kus­si­ons­pro­zess ange­sto­ßen, der die Risi­ken und Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung wie auch den Bedarf und die Mög­lich­kei­ten ihrer Gestal­tung erhel­len soll. In der Ver­an­stal­tung wird die sich her­aus­bil­dende digi­tale Büro­ar­beits­welt mit­samt ihren Aus­wir­kun­gen auf die klas­si­schen Rah­men­be­din­gun­gen von Ort, Zeit und sozia­lem Rah­men der Arbeit dar­ge­stellt. Die Wis­sens­ar­beit stellt eine der qua­li­ta­tiv neuen Anfor­de­run­gen für die Arbeits­ge­stal­tung dar. Die Her­aus­for­de­run­gen durch die „Büro­ar­beit 4.0“ für die Ergo­no­mie ins­ge­samt wie auch für Pla­nung und Ein­rich­tung wer­den abschlie­ßend dis­ku­tiert.
Mode­ra­tion: Dr. Man­fred Fischer / Franz-Gerd Rich­arz, Deut­sches Netz­werk Büro (DNB)

10:15 Büro­ar­beit 4.0
Dr. Man­fred Fischer, DNB

10:20 Digi­ta­li­sierte Büro-Arbeits­wel­ten
Dr. Joerg Kel­ter, Fraun­ho­fer IAO

10:35 Wis­sens­ar­beit neu gestal­ten
Thor­sten Huber, crazyAlex.de GmbH

10:50 Arbei­ten abseits der Fir­men­bü­ros
Bernd Fels, if5 anders arbei­ten

11:20 Lean Office
Dr. Det­lef Gerst, IG Metall

11:35 Ergo­no­mie für die Büro­ar­beit 4.0
Karl Heinz Lau­ble, Lau­ble Con­sult

11:50 Round Table: Pla­nung und Ein­rich­tung für die Büro­ar­beit 4.0
Mode­ra­tor: Franz-Gerd Rich­arz, Rich­arz Kom­mu­ni­ka­tion
David Wiech­mann, Kin­narps
Burk­hard Rem­mers, Wilk­hahn
Vera Schmitz, Prä­si­den­tin Bund Deut­scher Innen­ar­chi­tek­ten (BDIA)
Andreas Ste­fan, Ver­wal­tungs-Berufs­ge­nos­sen­schaft (VBG)

12:25 Büro­ar­beit 4.0 – wie geht es wei­ter?
Franz-Gerd Rich­arz, Rich­arz Kom­mu­ni­ka­tion
Die Ver­an­stal­tung ist zer­ti­fi­ziert als Qua­lity-Office-Fort­bil­dung für Fach­be­ra­ter mit 3 Fort­bil­dungs­punk­ten

2. Treff­punkt Sicher­heit + Gesund­heit, A+A 2015 Messe Halle 10
“Work­place Design” mit Exper­ten­ge­sprä­chen Stand 10/E27
Die Exper­ten­ge­sprä­che sind frei zugäng­lich und im Ein­tritt der Messe zur
A+A 2015 ent­hal­ten

Dienstag, 27.10.2015

14:00 – 15:00 Uhr Chan­cen und Risi­ken bei offe­nen Büro­kon­zep­ten
Refe­rent: David Wiech­mann, Kin­narps GmbH

15:00 – 16:00 Uhr Bewe­gungs­för­de­rung im Betrieb –
Kos­me­tik oder Kul­tur­wan­del?
Refe­rent: Bur­kard Rem­mers, Wilk­hahn

Mittwoch, 28.10.2015

10:00 – 11:00 Uhr Sicher­heit und Gesund­heit im Büro
Refe­rent: Jochen Roos, BAD

11:00 – 12:00 Uhr Check Gute Büro­ar­beit – nicht nur Chef­sa­che!?
Eine Unter­neh­me­rin und ein Mit­ar­bei­ter berich­ten aus der Pra­xis
Refe­ren­ten: Susanne Sei­bold / Timo Blaich, ARINKO Stutt­gart GmbH

14:00 – 15:00 Uhr Qua­lity Office – Büro­qua­li­tät als Erfogs­fak­tor
Refe­rent: Vol­ker Weßels, BSO

15:00 – 16:00 Uhr Sind Ihre Maschi­nen der ent­schei­dende Wett­be­werbs–
fak­tor? Nein! Aber Ihr Per­so­nal könnte es sein
Refe­rent: Uwe Beur­mann, imparo corp-aca­demy

Donnerstag, 29.10.2015

10:00 – 11:00 Uhr Ergo­no­mie für die Büro­ar­beit 4.0
Refe­rent: Karl-Heinz Lau­ble, Lau­ble Con­sult

11:00 – 12:00 Uhr Licht ist mehr als hell und dun­kel
Refe­rent: Ulrich Zeuge, Zeuge Son­nen­schutz, Vor­sit­zen­der EFFB

14:00 – 15:00 Uhr IT-Pro­jekte machen Spaß und sind erfolg­reic
Refe­rent: Andreas Peters, IT und Men­sch sowie Buch­au­tor

15:00 – 16:00 Uhr Betrieb­li­che Unter­wei­sung –E-Learning
als Erfolgs­fak­tor
Refe­rent: Hajo Kie­fer, Uni­ver­sum Ver­lag GmbH

Freitag, 30.10.2015

10:00 –11:00 Uhr Gesund arbei­ten im Büro – wie funk­tio­niert das?
Refe­rent: Peter Knecht, Kin­narps GmbH

11:00 – 12:00 Uhr Büro­dy­na­mik: mehr bewe­gen durch Ver­hält­nis-,
Ver­hal­ten-, und System­prä­ven­tion
Refe­rent: Michael Schurr, ISG e.V.

Aktionsbühne zu den Themen:

Diens­tag, den 27. Okto­ber 10:00 Uhr Ergo­no­mie für die Büro­ar­beit 4.0
Karl Heinz Lau­ble, Deut­sches Netz­werk Büro und Arbeits­gruppe Büro VDSI

Mitt­woch, den 28.10. um 10:00 Uhr Licht ist mehr als hell und dun­kel
Ulrich Zeuge, Zeuge Son­nen­schutz

Frei­tag, den 30.10. um 14:00 Uhr Büro­dy­na­mik B3 Arbeits­platz – Kom­mu­ni­ka­tion – Selbst­ma­nage­ment – wie Sie sich und zusam­men mehr im Büro bewe­gen.
ISG e.V. Inte­gra­tive Syste­mer­go­no­mie und Gesund­heits­ma­nage­ment e.V.

3. World Café zum Thema „Arbei­ten 4.0“, Markt­platz im Kon­gress­zen­trum am 28. Okto­ber, 16:30 – 18:00 Uhr
Büro­ar­beit 4.0 mit den The­men­in­seln:

The­men­in­sel 1: Wert­schöp­fung durch Wis­sen, Mode­ra­tor: Franz-Gerd Rich­arz,
Rich­arz Kom­mu­ni­ka­tion

Kern­fra­gen:
• Skala-Systeme steu­ern längst via Tech­nik kom­plexe Vor­gänge. Wel­che Rolle spielt
mensch­li­ches Wis­sen, wie defi­niert sich Füh­rung?
• Das Inter­net der Dinge trans­for­miert alles. Kun­den wer­den zu Mit­pro­du­zen­ten
„Pro­sumen­ten“. Alle wer­den via „Data Mining“ zu Roh­stoff­lie­fe­ran­ten.
Wert­schöp­fung durch Wis­sen – wer zieht wie Nut­zen?
• Maschi­nen über­neh­men red­un­dante Teile der Wis­sens­ar­beit. Wie und wel­chen Nut­zen
schafft kol­la­bo­ra­ti­ves Arbei­ten im Ver­bund Men­sch-Com­pu­ter an der Schnitt­stelle
Men­sch-Men­sch?
• Alle Unter­neh­men wer­den zukünf­tig Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men sein. Liegt die
Wert­schöp­fung der Wis­sens­ar­beit zukünf­tig darin, dass der War of Talents durch das
Schöp­fen bis­lang brach­lie­gen­der inter­ner Res­sour­cen abge­löst wird.

The­men­in­sel 2: Check „Gute Büro­ar­beit“ Pra­xis­er­fah­run­gen: Anwen­den –
Nut­zen aus Sicht der Unter­neh­me­rin und des Mit­ar­bei­ters Mode­ra­to­ren: Susanne
Sei­bold und Timo Blaich, Arinko GmbH, Michael Schurr LQ4you.de
Kern­fra­gen:
Warum wir uns die Zeit für einen Check: Gute Büro­ar­beit neh­men?
• Warum es einen Unter­schied macht den Check online, selbst oder
beglei­tend zu machen?
• Warum die The­men, die kein Thema sind, die The­men sind?
• Warum es ein Gewinn war auch einen Mit­ar­bei­ter den Check bear­bei­ten zu las­sen?

The­men­in­sel 3: Büro­ar­beit 4.0 räum­lich gestal­ten Mode­ra­tor David Wiech­mann, Kin­narps GmbH
Kern­fra­gen:
• Wie wird Büro­ar­beit 4.0 räum­lich abge­bil­det?
• Wel­che prä­ven­ti­ven Grund­an­for­de­run­gen müs­sen die Raum­kon­zepte ent­hal­ten?
• Wie kön­nen Raum- und Orga­ni­sa­ti­ons­pla­nung mit Cor­po­rate Health Manage­ment
ver­knüpft wer­den?
• Wann kön­nen Beschäf­tigte wie ein­ge­bun­den wer­den?