Programm für die A+A 2015 ist verfügbar

12. Okto­ber 2015. Die vielfälti­gen Aktiv­itäten des DNB auf der A+A 2015 in Düs­sel­dorf sind nun online ver­füg­bar. Ob die Vor­tragsver­anstal­tung zum Büro 4.0 im Kongress, die Expertenge­spräche am Tre­ff­punkt Sicher­heit + Gesund­heit in der Halle 10 oder das World Café zum The­ma „Arbeit­en 4.0“ auf dem Mark­t­platz im Kon­gresszen­trum.

Das DNB-Team um den Vor­standsvor­sitzen­den Dr. Man­fred Fis­ch­er hat sich sichtlich Mühe gegeben, auf der diesjähri­gen A+A mit aktuell­sten The­men und Diskus­sion­s­möglichkeit­en präsent zu sein. Seien Sie dabei und informieren Sie sich über die Zukun­ft der Büroar­beit. Das voll­ständi­ge Pro­gramm kön­nen Sie hier herun­ter­laden: DNB Pro­gramm A+A 2015

Büroarbeit 4.0 auf der A+A 2015

Fed­er­führung: Deutsches Net­zw­erk Büro (DNB)

1. Vor­trags-Ver­anstal­tung A+A 2015 Kongress Raum 8
Mittwoch, 28. Okto­ber, 10:15 – 12:30 Uhr
Die Arbeitswelt befind­et sich (wieder) in einem tief­greifend­en Wan­del, der vor allem durch die Dig­i­tal­isierung vor­angetrieben wird. Ger­ade auch die Verän­derun­gen der Büroar­beit sind vor diesem Hin­ter­grund so dynamisch wie nie zuvor und stellen hohe Anforderun­gen an Unternehmen und Beschäftigte. Die Kon­se­quen­zen der dig­i­tal­en Rev­o­lu­tion tre­f­fen zusam­men mit den Her­aus­forderun­gen durch andere über­greifende Entwick­lun­gen wie den demographis­chen Wan­del und den Fachkräfte­man­gel.
Unter dem Stich­wort „Arbeit­en 4.0“ hat Bun­de­sar­beitsmin­is­terin Andrea Nahles einen bre­it­en Diskus­sion­sprozess angestoßen, der die Risiken und Chan­cen der Dig­i­tal­isierung wie auch den Bedarf und die Möglichkeit­en ihrer Gestal­tung erhellen soll. In der Ver­anstal­tung wird die sich her­aus­bildende dig­i­tale Büroar­beitswelt mit­samt ihren Auswirkun­gen auf die klas­sis­chen Rah­menbe­din­gun­gen von Ort, Zeit und sozialem Rah­men der Arbeit dargestellt. Die Wis­sensar­beit stellt eine der qual­i­ta­tiv neuen Anforderun­gen für die Arbeits­gestal­tung dar. Die Her­aus­forderun­gen durch die „Büroar­beit 4.0“ für die Ergonomie ins­ge­samt wie auch für Pla­nung und Ein­rich­tung wer­den abschließend disku­tiert.
Mod­er­a­tion: Dr. Man­fred Fis­ch­er / Franz-Gerd Richarz, Deutsches Net­zw­erk Büro (DNB)

10:15 Büroar­beit 4.0
Dr. Man­fred Fis­ch­er, DNB

10:20 Dig­i­tal­isierte Büro-Arbeitswel­ten
Dr. Joerg Kel­ter, Fraun­hofer IAO

10:35 Wis­sensar­beit neu gestal­ten
Thorsten Huber, crazyAlex.de GmbH

10:50 Arbeit­en abseits der Fir­men­büros
Bernd Fels, if5 anders arbeit­en

11:20 Lean Office
Dr. Detlef Gerst, IG Met­all

11:35 Ergonomie für die Büroar­beit 4.0
Karl Heinz Lauble, Lauble Con­sult

11:50 Round Table: Pla­nung und Ein­rich­tung für die Büroar­beit 4.0
Mod­er­a­tor: Franz-Gerd Richarz, Richarz Kom­mu­nika­tion
David Wiech­mann, Kin­narps
Burkhard Rem­mers, Wilkhahn
Vera Schmitz, Präsi­dentin Bund Deutsch­er Innenar­chitek­ten (BDIA)
Andreas Ste­fan, Ver­wal­tungs-Beruf­sgenossen­schaft (VBG)

12:25 Büroar­beit 4.0 – wie geht es weit­er?
Franz-Gerd Richarz, Richarz Kom­mu­nika­tion
Die Ver­anstal­tung ist zer­ti­fiziert als Qual­i­ty-Office-Fort­bil­dung für Fach­ber­ater mit 3 Fort­bil­dungspunk­ten

2. Tre­ff­punkt Sicher­heit + Gesund­heit, A+A 2015 Messe Halle 10
“Work­place Design” mit Expertenge­sprächen Stand 10/E27
Die Expertenge­spräche sind frei zugänglich und im Ein­tritt der Messe zur
A+A 2015 enthal­ten

Dienstag, 27.10.2015

14:00 – 15:00 Uhr Chan­cen und Risiken bei offe­nen Bürokonzepten
Ref­er­ent: David Wiech­mann, Kin­narps GmbH

15:00 – 16:00 Uhr Bewe­gungs­förderung im Betrieb –
Kos­metik oder Kul­tur­wan­del?
Ref­er­ent: Burkard Rem­mers, Wilkhahn

Mittwoch, 28.10.2015

10:00 – 11:00 Uhr Sicher­heit und Gesund­heit im Büro
Ref­er­ent: Jochen Roos, BAD

11:00 – 12:00 Uhr Check Gute Büroar­beit – nicht nur Chef­sache!?
Eine Unternehmerin und ein Mitar­beit­er bericht­en aus der Prax­is
Ref­er­enten: Susanne Sei­bold / Timo Blaich, ARINKO Stuttgart GmbH

14:00 – 15:00 Uhr Qual­i­ty Office – Büro­qual­ität als Erfogs­fak­tor
Ref­er­ent: Volk­er Weßels, BSO

15:00 – 16:00 Uhr Sind Ihre Maschi­nen der entschei­dende Wet­tbe­werbs-
fak­tor? Nein! Aber Ihr Per­son­al kön­nte es sein
Ref­er­ent: Uwe Beur­mann, imparo corp-acad­e­my

Donnerstag, 29.10.2015

10:00 – 11:00 Uhr Ergonomie für die Büroar­beit 4.0
Ref­er­ent: Karl-Heinz Lauble, Lauble Con­sult

11:00 – 12:00 Uhr Licht ist mehr als hell und dunkel
Ref­er­ent: Ulrich Zeuge, Zeuge Son­nen­schutz, Vor­sitzen­der EFFB

14:00 – 15:00 Uhr IT-Pro­jek­te machen Spaß und sind erfol­gre­ic
Ref­er­ent: Andreas Peters, IT und Men­sch sowie Buchau­tor

15:00 – 16:00 Uhr Betriebliche Unter­weisung -E-Learn­ing
als Erfol­gs­fak­tor
Ref­er­ent: Hajo Kiefer, Uni­ver­sum Ver­lag GmbH

Freitag, 30.10.2015

10:00 -11:00 Uhr Gesund arbeit­en im Büro – wie funk­tion­iert das?
Ref­er­ent: Peter Knecht, Kin­narps GmbH

11:00 – 12:00 Uhr Büro­dy­namik: mehr bewe­gen durch Ver­hält­nis-,
Ver­hal­ten-, und Sys­tem­präven­tion
Ref­er­ent: Michael Schurr, ISG e.V.

Aktionsbühne zu den Themen:

Dien­stag, den 27. Okto­ber 10:00 Uhr Ergonomie für die Büroar­beit 4.0
Karl Heinz Lauble, Deutsches Net­zw­erk Büro und Arbeits­gruppe Büro VDSI

Mittwoch, den 28.10. um 10:00 Uhr Licht ist mehr als hell und dunkel
Ulrich Zeuge, Zeuge Son­nen­schutz

Fre­itag, den 30.10. um 14:00 Uhr Büro­dy­namik B3 Arbeit­splatz – Kom­mu­nika­tion – Selb­st­man­age­ment – wie Sie sich und zusam­men mehr im Büro bewe­gen.
ISG e.V. Inte­gra­tive Sys­te­mer­gonomie und Gesund­heits­man­age­ment e.V.

3. World Café zum The­ma „Arbeit­en 4.0“, Mark­t­platz im Kon­gresszen­trum am 28. Okto­ber, 16:30 – 18:00 Uhr
Büroar­beit 4.0 mit den The­menin­seln:

The­menin­sel 1: Wertschöp­fung durch Wis­sen, Mod­er­a­tor: Franz-Gerd Richarz,
Richarz Kom­mu­nika­tion

Kern­fra­gen:
• Skala-Sys­teme steuern längst via Tech­nik kom­plexe Vorgänge. Welche Rolle spielt
men­schlich­es Wis­sen, wie definiert sich Führung?
• Das Inter­net der Dinge trans­formiert alles. Kun­den wer­den zu Mit­pro­duzen­ten
„Pro­su­menten“. Alle wer­den via „Data Min­ing“ zu Rohstof­fliefer­an­ten.
Wertschöp­fung durch Wis­sen – wer zieht wie Nutzen?
• Maschi­nen übernehmen redun­dante Teile der Wis­sensar­beit. Wie und welchen Nutzen
schafft kol­lab­o­ra­tives Arbeit­en im Ver­bund Men­sch-Com­put­er an der Schnittstelle
Men­sch-Men­sch?
• Alle Unternehmen wer­den zukün­ftig Tech­nolo­gie­un­ternehmen sein. Liegt die
Wertschöp­fung der Wis­sensar­beit zukün­ftig darin, dass der War of Tal­ents durch das
Schöpfen bis­lang brach­liegen­der intern­er Ressourcen abgelöst wird.

The­menin­sel 2: Check „Gute Büroar­beit“ Praxis­er­fahrun­gen: Anwen­den –
Nutzen aus Sicht der Unternehmerin und des Mitar­beit­ers Mod­er­a­toren: Susanne
Sei­bold und Timo Blaich, Arinko GmbH, Michael Schurr LQ4you.de
Kern­fra­gen:
Warum wir uns die Zeit für einen Check: Gute Büroar­beit nehmen?
• Warum es einen Unter­schied macht den Check online, selb­st oder
beglei­t­end zu machen?
• Warum die The­men, die kein The­ma sind, die The­men sind?
• Warum es ein Gewinn war auch einen Mitar­beit­er den Check bear­beit­en zu lassen?

The­menin­sel 3: Büroar­beit 4.0 räum­lich gestal­ten Mod­er­a­tor David Wiech­mann, Kin­narps GmbH
Kern­fra­gen:
• Wie wird Büroar­beit 4.0 räum­lich abge­bildet?
• Welche präven­tiv­en Grun­dan­forderun­gen müssen die Raumkonzepte enthal­ten?
• Wie kön­nen Raum- und Organ­i­sa­tion­s­pla­nung mit Cor­po­rate Health Man­age­ment
verknüpft wer­den?
• Wann kön­nen Beschäftigte wie einge­bun­den wer­den?