Förderung für Mobilitätsmanagement

8. August. Mit dem zwei­ten För­der­auf­ruf zur För­der­richt­li­nie „Betrieb­li­ches Mobi­li­täts­ma­nage­ment“ des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur (BMVI) för­dert der Bund im Zeit­raum vom 2. August 2019 bis 30. Sep­tem­ber 2021 Maß­nah­men, die geeig­net sind, betriebs­be­ding­te Per­so­nen­ver­keh­re zu ver­mei­den, zu redu­zie­ren und zu opti­mie­ren.

In einem zwei­stu­fi­gen Antrags­ver­fah­ren kön­nen sich pri­vat­wirt­schaft­li­che und kom­mu­na­le Unter­neh­men, ein­ge­tra­ge­ne Ver­ei­ne sowie öffent­li­che Ein­rich­tun­gen mit Modell­pro­jek­ten zum betrieb­li­chen Mobi­li­täts­ma­nage­ment bewer­ben. Pro­jekt­skiz­zen wer­den vom 2. August bis zum 29. Sep­tem­ber 2019 ent­ge­gen­ge­nom­men. Die bes­ten Pro­jek­te wer­den zur Antrag­stel­lung auf­ge­for­dert. Ein beson­de­res Augen­merk wird auf den Vor­bild­cha­rak­ter und mög­li­che Mul­ti­pli­ka­tor­ef­fek­te des Vor­ha­bens gelegt.

Alle Infor­ma­tio­nen zum För­der­auf­ruf und zum Antrags­ver­fah­ren sowie den Ansprech­part­nern fin­den sich auf der Web­sei­te der Initia­ti­ve „mobil gewinnt“.