Auftrag erfüllt: Werbung für gute Büroarbeit

4. Novem­ber 2016. Das DNB hat nach der Orga­tec in Köln eine posi­ti­ve Zwi­schen­bi­lanz gezo­gen. Dr. Man­fred Fischer zeig­te sich zufrie­den mit den ange­bo­te­nen Exper­ten­ge­sprä­chen und den von DNB-Mit­glie­dern durch­ge­führ­ten Mes­se­rund­gän­gen.

Erfolgreich am Hotspot für moderne Arbeitswelten

Der Vor­sit­zen­de des Deut­schen Netz­wer­kes Büro e. V., Dr. Man­fred Fischer, zieht nach der Orga­tec in Köln eine erfolg­rei­che Bilanz: „Wir haben mit unse­rem zuge­ge­be­ner­ma­ßen klei­nen Stand in Hal­le 7.1 das erreicht, was wir woll­ten, näm­lich unse­ren Auf­trag ernst zu neh­men und aktiv für gute Arbeit im Büro zu wer­ben“, so Dr. Fischer. Tat­säch­lich wur­den von Diens­tag bis Sams­tag dort 18 Exper­ten­ge­sprä­che ange­bo­ten, bei denen Mit­glie­der des Netz­wer­kes ihr Know-how wei­ter­ga­ben. Gleich­zei­tig war der DNB-Stand auch Aus­gangs­punkt von kos­ten­lo­sen geführ­ten Rund­gän­gen über die Mes­se. Durch­ge­führt von den DNB-Mit­glie­dern Mensch&Büro-Akademie und PRIMA VIER Ver­lag Frank Nehring, star­te­ten hier vom  26. bis 28. Okto­ber ins­ge­samt 12 mehr­stün­di­ge Orga­tec-Füh­run­gen zu aus­ge­wähl­ten Aus­stel­lern. Dabei stan­den die The­men­schwer­punk­te „Gesund­heit & Ergo­no­mie“ sowie „Design & Inno­va­ti­on“ zur Aus­wahl, reich­lich genutzt von meh­re­ren hun­dert Teil­neh­mern. Somit kann auch das DNB nur das Resü­mee der Koeln­mes­se unter­strei­chen: „Die Orga­tec hat sich end­gül­tig zum krea­ti­ven Hot­spot für moder­ne Arbeits­wel­ten ent­wi­ckelt“.

Zielgruppenrelevanz bieten

Niko­laus Förs­ter, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter von „Impul­se“ sieht bei Ent­schei­dern in der Wirt­schaft einen Wunsch nach Rele­vanz und tat­säch­li­chem Nut­zen, den sie für ihr Unter­neh­men aus ent­spre­chen­den Ver­öf­fent­li­chun­gen zie­hen. „Genau dem wol­len wir als DNB auch im Nach­gang nach der Orga­tec Rech­nung tra­gen“, so der DNB-Vor­sit­zen­de Dr. Fischer. In den nächs­ten Wochen ver­öf­fent­licht das Netz­werk eine neue Publi­ka­ti­on. Bei dem durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les begon­ne­nen Dia­log­pro­zess zum „Arbei­ten 4.0“ und dem ent­spre­chen­den Grün­buch wird jetzt das Netz­werk aus den gesam­mel­ten Rück­mel­dun­gen sei­ner Mit­glie­der eine eige­ne Bro­schü­re erstel­len. Sie spricht spe­zi­ell eine wich­ti­ge Ziel­grup­pe an: den deut­schen Mit­tel­stand. Damit will das DNB gewähr­leis­ten, dass das durch den Dia­log­pro­zess „Arbei­ten 4.0“ kumu­lier­te Wis­sen hin­sicht­lich der zukünf­ti­gen Gestal­tung von Büro­ar­beit kon­so­li­diert und in ent­spre­chen­de Mul­ti­pli­ka­to­ren­grup­pen wei­ter­ge­ge­ben wird.

Ideen für 2017 und weiter

„Wir sind mit unse­rer Arbeit im DNB in den letz­ten Jah­ren auf einem erfolg­rei­chen und guten Weg“, so Dr. Fischer. „Nicht zuletzt steht dafür auch das wach­sen­de Inter­es­se an der Mit­ar­beit in unse­rem Netz­werk, das uns von vie­len ganz offen auf der Orga­tec signa­li­siert wur­de“. Um das Arbeits­pro­gramm für die fol­gen­den Jah­re zu bespre­chen und zu beschlie­ßen, fin­det am Mitt­woch, den 16. Novem­ber 2016 in Bonn beim DNB-Mit­glied BAD GmbH die nächs­te Mit­glie­der­ver­samm­lung statt. Neben den Regu­la­ri­en geht es dabei auch um die aktu­el­le Ent­wick­lung der Initia­ti­ve „Neue Qua­li­tät der Arbeit“ beim BMAS, die Kon­gress­ak­ti­vi­tä­ten zur A+A 2017 und die DNB/­BAuA-Kon­fe­renz „Arbei­ten im Büro der Zukunft“. Mit zukünf­ti­gen Arbeits­for­men beschäf­tigt man sich bereits am Vor­abend. Denn dann fin­det unter der Lei­tung von Kurt Schuch­mann, Lei­ten­der Sicher­heits­in­ge­nieur der Tele­kom, eine Besich­ti­gung der „Future-Work-Arbeits­be­rei­che“ mit Vor­stel­lung des Kon­zep­tes beim Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­rie­sen statt.