Projektantrag zu Experimentierräumen

26. Sep­tem­ber 2017. Das Deut­sche Netz­werk Büro plant, einen Pro­jekt­an­trag im Bun­des­pro­gramm „Zukunfts­fä­hi­ge Unter­neh­men und Ver­wal­tun­gen im digi­ta­len Wan­del (EXP)“ ein­zu­rei­chen. Es geht dabei um die „Expe­ri­men­tel­le Erpro­bung neu­er Arbeits­for­men und betrieb­li­che Lern­pro­zes­se in der digi­ta­len Arbeits­welt“.

Der Dia­log­pro­zess Arbei­ten 4.0 des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Arbeit und Sozia­les (BMAS) hat gezeigt, dass betrieb­li­che Lern­pro­zes­se und die expe­ri­men­tel­le Erpro­bung neu­er Arbeits­for­men in Unter­neh­men wich­ti­ge Schrit­te auf dem Weg zu einer Arbeits­welt 4.0 sind. Das BMAS sieht in betrieb­li­chen Lern- und Expe­ri­men­tier­räu­men ein zen­tra­les Instru­ment, das Unter­neh­men und ihre Beschäf­tig­ten dabei unter­stützt, die Her­aus­for­de­run­gen der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on gemein­sam zu bewäl­ti­gen.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen fin­den Sie beim zustän­di­gen Pro­jekt­trä­ger GESUB unter:
https://www.gsub.de/projekte/fachkraeftesicherung-in-der-wirtschaft/exp/

In einem ers­ten Schritt ist die Ein­rei­chung einer Pro­jekt­skiz­ze mit einem gro­ben Finanz­plan bis zum 30. Okto­ber 2017 erfor­der­lich. Wenn Sie Inter­es­se an dem Pro­jekt haben, wen­den Sie sich bit­te zeit­nah an Mario Dober­now­sky von der DNB-Geschäfts­stel­le.