Anmeldung zum DNB-Kurs „Zertifizierter Führungskräfte-Coach Mobile Arbeit“

9. Mai 2022. Mobi­le Arbeit – als ein Teil mehr und mehr hybri­der For­ma­te – wird zukünf­tig noch mehr Raum im Arbeits­all­tag ein­neh­men. Das beinhal­tet gro­ße Her­aus­for­de­run­gen für Füh­rungs­kräf­te, auch im Hin­blick auf den Gesund­heits­schutz und die Gesund­heits­för­de­rung. Das Deut­sche Netz­werk Büro e.V. (DNB) bie­tet daher ab Sep­tem­ber 2022 online einen Zer­ti­fi­kats­kurs „Füh­rungs­kräf­te-Coach Mobi­le Arbeit“ an.

Der Zer­ti­fi­kats­kurs des DNB umfasst drei Modu­le mit 36 Unter­richts­ein­hei­ten. Die­se tei­len sich als Blen­ded-Lear­ning-Kurs auf in Selbst­lern-Ein­hei­ten, die Mög­lich­keit asyn­chro­ner For­ums­ar­beit zum Aus­tausch unter­ein­an­der und Online­prä­sen­zen. Er soll Per­so­nen, die mit Füh­rungs­kräf­ten arbei­ten, dazu befä­hi­gen, sie für die The­men Gesund­heits­schutz und Gesund­heits­för­de­rung bei ver­mehr­ter mobi­ler Arbeit zu sen­si­bi­li­sie­ren und ihnen Hin­ter­grund­wis­sen ver­mit­teln, um ihrer Füh­rungs­auf­ga­be auch in die­sem wich­ti­gen Bereich gerecht zu werden.

Füh­rungs­kräf­te sind ins­be­son­de­re bei der mobi­len Arbeit viel­fach gefor­dert. Sich im Coa­ching nur auf das The­ma Füh­rung zu bezie­hen, wäre zu kurz gegrif­fen. Wich­tig ist auch, Unter­stüt­zung zu leis­ten und mit Grund­la­gen­wis­sen zu den Aspek­ten Arbeits­schutz und Gesund­heits­för­de­rung zu punk­ten. Eine sys­te­mi­sche Her­an­ge­hens­wei­se und Drauf­sicht als Coach ist in einer zuneh­mend kom­ple­xen Welt wichtig.

Stim­men aus unse­rem ers­ten Kurs im Früh­jahr 2022:

  • N. S., Auf­sichts­be­hör­de: „Lie­be Petra, nach Abschluss des Semi­nars möch­te ich mich bei Dir für das in dem Kurs Erleb­te bedan­ken. Die Art und Wei­se der Durch­füh­rung sowie ihr als Refe­ren­ten habt mich begeis­tert. Eine erfri­schen­de Kurs­füh­rung mit sagen­haf­tem Aus­tausch, gepaart mit reich­lich Infor­ma­tio­nen und Hil­fe­stel­lun­gen für unse­ren täg­li­chen Gebrauch. Die­sen Kurs kann ich nur auf das Wärms­te allen weiterempfehlen.“
  • G. B., Uni­ver­si­tät zu Köln: „Die Fort­bil­dung hat mir umfang­rei­ches Mate­ri­al zur Ver­fü­gung gestellt, das mei­ne Arbeit als Füh­rungs­kräf­te-Coach berei­chert. Im Aus­tausch mit den ande­ren Teilnehmer*innen sind immer wie­der inter­es­san­te Per­spek­tiv­wech­sel ermög­licht worden.“
  • D. S., selbst­stän­di­ge SiFa: „Der Kurs lässt uns SiFas weit über den Tel­ler­rand hin­aus­schau­en. Sehr viel loh­nens­wer­ter Input für die täg­li­che Arbeit. Dan­ke an alle Beteiligten.“
  • C. B., öffent­li­che Ver­sor­gung: „Das Semi­nar hat sehr vie­le Inhal­te ver­mit­telt und das For­mat ließ einen regen und umfang­rei­chen Aus­tausch unter­ein­an­der zu. Der modu­la­re Auf­bau der The­men war sehr über­sicht­lich und die Test­fra­gen zwi­schen­durch bezo­gen sich sehr gut auf die ver­mit­tel­ten Inhalte.“

Inhalte Modul I und Modul III

In Modul I wer­den Defi­ni­tio­nen gege­ben und Ver­ant­wor­tun­gen sicht­bar gemacht. Ist doch der Arbeits­schutz kein not­wen­di­ges Übel, son­dern hat neben der recht­li­chen Ver­pflich­tung einen hohen Nut­zen. Die­ses Wis­sen dient spä­ter dazu, Syn­er­gien zwi­schen ver­schie­de­nen Anfor­de­run­gen her­zu­stel­len und gemein­sam mit der Füh­rungs­kraft Lösungs­an­sät­ze zu generieren.

Eben­so ver­hält es sich in Modul III. Dar­in wird ein Über­blick zu den vier Hand­lungs­fel­dern der Gesund­heits­för­de­rung (Stress, Bewe­gung, Sucht, Ernäh­rung) gege­ben. Neben den För­der­mög­lich­kei­ten zu Kur­sen gesun­der Ver­hal­tens­wei­sen, dem Ken­nen­ler­nen des Prä­ven­ti­ons­ge­set­zes und Grund­la­gen­wis­sen ist dies ein Modul zum Üben und Selbst-Aus­pro­bie­ren. Die gemach­ten Erfah­run­gen die­nen im nächs­ten Schritt zur beglei­te­ten Umset­zung in die Pra­xis mit der jewei­li­gen Füh­rungs­kraft. Ob als inter­ner oder exter­ner Coach, mit dem erwor­be­nen Wis­sen kann eine struk­tu­rier­te Umset­zung der Ver­hal­tensprä­ven­ti­on mit den Füh­rungs­kräf­ten für das gesam­te Team ange­strengt werden.

Modul II als zentrales Element

Auf Modul II liegt der Fokus: Die Rol­le der Füh­rungs­kraft, des Teams, Grup­pen­dy­na­mik, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­flik­te früh­zei­tig erken­nen und kon­struk­tiv klä­ren sind eini­ge der Kurs­in­hal­te. Neben der Wis­sens­ver­mitt­lung bie­tet das Modul vie­le Übun­gen und lässt den Coa­ching-Werk­zeug­kof­fer wach­sen. Dar­über hin­aus ist eine Refle­xi­ons­ar­beit nötig. Neben der Erar­bei­tung von Coa­ching­tech­ni­ken, um den Füh­rungs­kräf­ten kom­pe­tent zur Sei­te ste­hen zu können.

Die Qua­li­fi­ka­ti­on „Zer­ti­fi­zier­ter Füh­rungs­kräf­te-Coach Mobi­le Arbeit“ soll es den Teil­neh­men­den ermög­li­chen, einen gro­ßen Bei­trag zu leis­ten, das The­ma „Mobi­les Arbei­ten“ für Mensch und Orga­ni­sa­ti­on gesund­heits­för­der­lich und leis­tungs­stei­gernd zu unterstützen.

Der Kurs gewähr­leis­tet effek­ti­ves Ler­nen mit einem Web-Based-Trai­ning (WBT) plus Online­mee­tings zur Refle­xi­on, zum Klä­ren von Fra­gen und zum Aus­tausch von Erkennt­nis­sen. Neben den Online­mee­tings tau­schen sich die Teil­neh­men­den und die Tuto­rin­nen in einem digi­ta­len Forum gezielt asyn­chron und bei Bedarf auch syn­chron aus, um so viel wie mög­lich von­ein­an­der zu ler­nen und von den Tuto­rin­nen zu partizipieren.

Ablauf:

02.09.2022: Online-Kick-off von 10 bis 12 Uhr
09.09.2022: Online-Mee­ting zu Modul I
16.09.2022: Online-Mee­ting zu Modul II
23.09.2022: Online-Mee­ting zu Modul II
28.09.2022: Online-Mee­ting zu Modul III

Hier geht es zur Anmeldung.

Die Online­mee­tings fin­den jeweils ab 12 Uhr statt und dau­ern zwi­schen 60 und max. 90 Minuten.

Die vier Ter­mi­ne der Online­mee­tings sind Vor­schlä­ge und kön­nen auf Wunsch auch ver­legt wer­den. Das wird bei Bedarf im Kick-off besprochen.

Kur­sen­de mit Zer­ti­fi­kats­prü­fung ist am 30.09.2022 mit Test­fra­gen aus den WBTs und Abga­be einer schrift­li­chen Abschlussarbeit.

Mit­glie­der des VDSI und des DNB erhal­ten bei der Anmel­dung 15 Pro­zent Rabatt. Die Mit­glied­schaft bit­te unter Bemer­kun­gen im Anmel­de­for­mu­lar kennt­lich machen.

Ziel­grup­pe: Ver­ant­wort­li­che für Sicher­heit und Gesund­heit in Unter­neh­men sowie frei­be­ruf­li­che Trai­ner, Coa­ches, Bera­ter, die sich zu die­sem The­ma wei­ter­bil­den möchten.

Tutorinnen

Petra Zan­der berät seit 20 Jah­ren rund um die Orga­ni­sa­ti­ons- und Per­so­nal­ent­wick­lung. Sie beglei­tet Chan­ge-Pro­zes­se, unter­stützt bei der Imple­men­tie­rung von betrieb­li­chem Gesund­heits­ma­nage­ment und führt Online-Umfra­gen durch. Back­ground: Dipl. Volks­wir­tin und Wirt­schafts­psy­cho­lo­gin, Psy­cho­the­ra­peu­tin HPG, sys­te­mi­scher Busi­ness sowie Mas­ter-Gesund­heits-Coach (ECA). Lei­tung des Fach­be­reichs Psy­che im VDSI e.V. www.wfmo.de

Bian­ca Engel­mann ist seit über 15 Jah­ren selbst­stän­dig im pro­jekt­be­zo­ge­nen und regu­lä­ren Ein­satz im Arbeits- und Gesund­heits­schutz sowie in der Kon­flikt­klä­rung. Back­ground: Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit, Lern­be­glei­tung für die DGUV/IAG, sys­te­mi­sche Trai­ne­rin und OE, Bera­te­rin und Audi­to­rin im Qua­li­täts­ma­nage­ment und/oder Arbeits­schutz­ma­nage­ment, zer­ti­fi­zier­te Wirt­schafts­me­dia­to­rin BMWA®. www.engelmann.training