Historie

Von 2002 bis 2008 hat die natio­na­le Initia­ti­ve INQA-Büro die wich­tigs­ten Akteu­re im Arbeits­feld Büro zusam­men­ge­führt und einen Dia­log zwi­schen Bera­tern, Dienst­leis­tern, Han­del und Her­stel­lern, den staat­li­chen Insti­tu­tio­nen, dem Arbeits- und Gesund­heits­schutz sowie der Arbeits­wis­sen­schaft in Gang gebracht.

Die Initia­ti­ve, von der Bun­des­re­gie­rung aus­ge­gan­gen, hat­te vie­le Pro­jek­te und Denk­pro­zes­se ange­sto­ßen und gelei­tet. Der Office-Excel­lence-Check, vom Fraun­ho­fer IAO und der VBG für INQA-Büro ent­wi­ckelt, die Lite­ra­tur­da­ten­bank, die Qua­li­ty-Office-Leit­li­nie des bso in Zusam­men­ar­beit mit DIN, mit der BAuA und der VBG oder die dama­li­ge Inter­net­platt­form www.inqa-buero.de, betrie­ben vom BC-Ver­lag, waren her­vor­ra­gen­de Bei­spie­le neu­er Instru­men­te. Eben­so sind der in zahl­rei­chen Aus­ga­ben erschie­ne­ne Büro­tipp, die Aus­stel­lung „Erfolgs­fak­tor Büro“, das Best-Prac­tice-Besuchs­pro­gramm, bei­de vom Insti­tut für Wis­sens­ar­beit ent­wi­ckelt und betrie­ben, Dienst­leis­tun­gen, die der Dis­kus­si­on und Ver­brei­tung einer neu­en Qua­li­tät der Büro­ar­beit dien­ten.

Aus die­ser Zusam­men­ar­beit ist im Mai 2008 der Ver­ein Deut­sches Netz­werk Büro e. V. ent­stan­den, der von Unter­neh­men, Insti­tu­tio­nen und Orga­ni­sa­tio­nen getra­gen wird. Durch ihre Mit­glied­schaf­ten unter­stüt­zen den Ver­ein auch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les (BMAS), die Bun­des­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin (BAuA), die Gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung VBG und die Deut­sche Gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung (DGUV).