Wilkhahn: Die Zukunft gestalten

4. Juni 2018. Anlässlich des 30. Geburt­stags der weltweit einzi­gen Fab­rikge­bäude, die von Pritzk­er-Preisträger Frei Otto ent­wor­fen und real­isiert wur­den, hat der Möbel­her­steller Wilkhahn am 25. Juni 2018 zu einem Architek­tur-Sym­po­sium auf dem Fir­men­gelände in Bad Mün­der bei Han­nover ein­ge­laden.

Unter dem Namen „Die Zukun­ft gestal­ten – Frei Ottos ideelles Erbe“ wer­den namhafte Ref­er­entin­nen und Ref­er­enten die Trans­for­ma­tion wesentlich­er Aspek­te seines Forschens, Entwer­fens, Pla­nens und Bauens in die Zukun­ft beleucht­en.

Die Zukun­ft gestal­ten – Frei Ottos ideelles Erbe
Ter­min: 25. Juni 2018
Ort: Wilkhahn-Unternehmensgelände in Bad Mün­ster bei Han­nover

Pro­gramm Architek­tur-Sym­po­sium

9:30 Uhr Wel­come mit Führung durch die Pavil­lons
10:00 Uhr Begrüßung und Ein­führung durch Wilkhahn
10:10 Uhr Pro­gramm und Aus­blick durch Dr. Ursu­la Baus
10:15 Uhr Impulsvor­trag zur Bedeu­tung Frei Ottos von Prof. Dr. Georg Vrach­li­o­tis,
Leit­er des SAAI am Karl­sruher Insti­tut für Tech­nolo­gie (KIT)
10:45 Uhr Impulsvor­trag von Prof. Eike Roswag-Klinge,
Nat­ur­al Build­ing Lab der Tech­nis­chen Uni­ver­sität Berlin
11:05 Uhr Impulsvor­trag von Prof. Ruth Berk­told,
YES Archi­tec­ture, München
11:25 Uhr Impulsvor­trag von Lau­ra Fog­a­rasi-Ludloff,
Ludloff Ludloff Architek­ten, Berlin
11:45 Uhr Pause
12:05 Uhr Impulsvor­trag von Prof. Tobias Wal­liss­er,
LAVA Architek­ten und ABK Stuttgart
12:25 Uhr Impulsvor­trag von Prof. Dr.-Ing. Jan Knip­pers,
Insti­tut für Tragkon­struk­tio­nen und Kon­struk­tives Entwer­fen (ITKE) an der Uni­ver­sität Stuttgart
12:45 Uhr Gespräch­srunde mit mod­eriert­er Diskus­sion und Aus­blick,
Mod­er­a­tion Dr. Ursu­la Baus und Prof. Dr. Georg Vrach­li­o­tis
13:30 Uhr Bewirtung
14:30 Uhr Verabschiedung/Transfer nach Han­nover

Nach­mit­tagspro­gramm 14:30 bis 18:30 Uhr

Am Nach­mit­tag ste­hen ab 14.30 Uhr Führun­gen durch den Anbau des Spren­gel Muse­ums (Meili & Peter Architek­ten, Zürich) und den Cowork­ing + Mak­er Space Hafven (Mensing Tim­o­fti­ci­uc Archi­tects, Berlin) in Han­nover auf dem Pro­gramm. Die Architek­ten sind selb­st vor Ort und führen durch ihre Gebäude.

Das voll­ständi­ge Pro­gramm find­et sich hier.

Inter­essierte kön­nen sich hier anmelden.
Die Teil­nehmerzahl ist begren­zt. Die Teil­nah­mege­bühr beträgt 45 Euro.