Förderung von Experimentierräumen

4. Sep­tem­ber 2017. Das Bun­desmin­is­teri­um für Arbeit und Soziales hat am 14. August die Förder­richtlin­ie „Zukun­fts­fähige Unternehmen und Ver­wal­tun­gen im dig­i­tal­en Wan­del“ veröf­fentlicht. Die Ini­tia­tive Neue Qual­ität der Arbeit unter­stützt die Entwick­lung und Erprobung dieser Inno­va­tio­nen.

Nach­dem Bun­de­sar­beitsmin­is­terin Andrea Nahles bere­its im Juni 2017 den Startschuss für die Ein­rich­tung von betrieblichen Lern- und Exper­i­men­tier­räu­men gegeben hat­te, kön­nen nun auch För­der­mit­tel für die Ein­rich­tung neuer Lern- und Exper­i­men­tier­räume beantragt wer­den.

Die Idee: In geschützten Räu­men kön­nen Unternehmen und Ver­wal­tun­gen neue Arbeitsweisen in den The­men­feldern Führung, Chan­cen­gle­ich­heit und Teil­habe, Gesund­heit oder Wis­sens­man­age­ment erproben. Unternehmensleitung und Beschäftigte suchen gemein­sam und ohne Vor­be­halte nach neuen Wegen, den Wan­del der Arbeitswelt zu gestal­ten.

Förder­fähig sind Lern- und Exper­i­men­tier­räume, die inno­v­a­tive Lösun­gen für die Gestal­tung der dig­i­tal­en Arbeitswelt entwick­eln, auf betrieblich­er Ebene unter Beteili­gung der Belegschaft stat­tfind­en und durch wis­senschaftliche Ein­rich­tun­gen begleit­et und evaluiert wer­den. Teil­nehmende Unternehmen und Ver­wal­tun­gen kön­nen ihre Exper­i­men­tier­räume auf dem Online-Por­tal www.experimentierräume.de präsen­tieren und sich mit anderen Teil­nehmern aus­tauschen.

Mit Veröf­fentlichung der Richtlin­ie kön­nen sich antrags­berechtigte Unternehmen, Ver­wal­tun­gen und Ein­rich­tun­gen bis zum 30. Okto­ber 2017 um eine Förderung bewer­ben. Die Förderung begin­nt im ersten Hal­b­jahr 2018, der max­i­male Förderzeitraum beträgt drei Jahre.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen und Mate­ri­alien zum Bewer­bungsver­fahren, den Förderbe­din­gun­gen und dem Leis­tung­sum­fang erhal­ten Sie auf der Web­seite des Pro­jek­t­trägers gsub – Gesellschaft für soziale Unternehmens­ber­atung mbH.